Der Bürgerverein bat zu Tisch: das war die „Lange Tafel 2017“!

Unser Vereinsmitglied Michael Cosler begeisterte mit seiner Idee von einer „Langen Tafel“ alle Anwesenden der Jahreshauptversammlung im März 2016 von Anfang an und der gesamte Vereinsvorstand war sich schnell einig, dass diese Idee unbedingt umgesetzt werden sollte. Das Konzept klang einfach und simpel: den Marktplatz an einem Samstagabend von parkenden Pkw befreien und dann eine Tafel aufbauen, an der die Gäste ihre mitgebrachten Speisen verzehren können. Und das Ganze mitten in Kornelimünster.

Die Vorbereitungen begannen im Frühjahr 2016, leider musste das Event auf Grund von Terminschwierigkeiten kurzfristig verschoben werden. Für 2017 standen nun die Zeichen schließlich auf „Go!“.

Zwischen St. Kornelius und dem Benediktusplatz, also mitten im Herzen von Knolle hieß es am 16.09.2017 zum ersten Mal „Tischlein deck´dich“. Aber entgegen dem altbekannten Märchen der Gebrüder Grimm deckte sich die dort aufgebaute Tafel nicht wie von Zauberhand selbst, sondern dafür sorgten die gut 300 Teilnehmer der ersten „Langen Tafel“ gemeinsam. Unter dem Motto „Kornelimünster sitzt an einem Tisch“ verwandelte sich der wunderschöne Marktplatz zu einem Esszimmer im Freien vor der schönsten Kulisse Aachens.

Schon morgens um 07:00h wurden die Tische und Bänke nebst Überdachungen geliefert und ab 09:00h gelang der Aufbau mit vereinten Kräften schnell und reibungslos. Um 12:00h waren schließlich alle Tische aufgebaut und die Tafel konnte dekoriert und eingedeckt werden. Weiße Tischdecken und Porzellanteller, Besteck und Servietten, Gläser und frischer Blumenschmuck verliehen der Tafel und dem ganzen Marktplatz ein ganz besonderes Ambiente.

Gegen 17.00h kamen die ersten Gäste. Und wie! Mit Bollerwagen wurden Speisen, Windlichter, Kerzenleuchter, sogar Espressomaschinen und Dutch-Oven (inkl. Campingkocher) mitgebracht. Leckeres Fingerfood – von Canapès bis zum selbstgeräucherten Fisch – Suppen, Salate und Vieles mehr sorgte für eine reich gedeckte Speisetafel an der jeder nach Herzens Lust – auch beim Tischnachbarn – genießen konnte. Der Rest entwickelt sich von selbst. Gegenseitiges Kennenlernen, mehr Miteinander, mehr Füreinander und sich vernetzen. Kommunikation zwischen Jung und Alt, zwischen Freunden und Fremden. Man lernte sich kennen und genoss den Abend in vollen Zügen. Dazu trug natürlich auch der perfekte Service durch die Messdiener der Pfarre St. Kornelius und die Pfadfinder der PSG bei. Mit insgesamt 25 Jugendlichen sicherten beide Gruppen die schnelle Versorgung aller Gäste mit Getränken.

Zur Überraschung aller Teilnehmer wurde die Veranstaltung vom Wettergott verschont. Bei Temperaturen um die 16 Grad war es am Abend zwar etwas kühl und frisch. Aber während es im nahen Umland zeitweise wie aus Eimern schüttete, wurde die „Lange Tafel“ bisweilen von der Sonne geküsst. Einzig ein tiefes Donnergrollen und einzelne Blitze am späten Abend ließ die Teilnehmer nochmal skeptisch gen Himmel blicken.

Was bleibt als Fazit?

Die „Lange Tafel“ 2017 war aus Sicht des Bürgervereins ein herausragender Erfolg. Mehr als 30(!) neue Mitglieder sprechen für sich. Messdiener und Pfadfinder können sich über insgesamt fast 1.000,00€ für die Vereinskassen freuen. So gesehen profitierte auch die örtliche Jugendarbeit von der Veranstaltung ganz erheblich.

Das Feedback der Gäste war ausnahmslos positiv und noch am Veranstaltungsabend wurde zigfach der Wunsch nach einer Wiederholung in 2018 geäußert. Manch einer sprach sogar vom Beginn einer Tradition….

Besonderer Dank gilt natürlich den vielen engagierten Vereinsmitgliedern und Helfern sowie den Sponsoren, ohne deren Hilfe und Unterstützung die Realisierung der Veranstaltung in dieser Form kaum möglich gewesen wäre. Dafür ein herzliches DANKE SCHÖN!

Und für den Vorstand steht fest: was gut ist kommt wieder. In diesem Sinne freuen wir uns schon auf die „Lange Tafel 2018“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*