Premiere! Einsatz der mechanischen Saftpresse 2016 …

Quasi als Probelauf für das kommende Jahr wurden am vergangenen Wochenende ca. 150 Kilo Äpfel mit Hilfe der mechanischen Saftpresse aus der Abtei zu frischem Apfelsaft verarbeitet.

Zunächst wurden die Äpfel sauber gewaschen und mit dem Messer von Fraßstellen, braun werdenden Matsch-Stellen und den ab und zu vorhandenen „Mitessern“ und ihren Hinterlassenschaften befreit. Nur die Makellosen durften gerne ganz bleiben.

Im nächsten Schritt wurden die Äpfel durch einen Schredder gejagt, der sie in kleine Teile zerrissen hat. Dadurch konnte später beim Pressen mehr Saft aus dem Obst gewonnen werden. Eine ausreichnde Menge der geschredderten Äpfel wurde per Hand in die Presse gefüllt. Um den Anteil von Fruchtfleisch möglichst gering zu halten, haben wir die Presse mit feinen Baumwolltüchern ausstaffiert. Mit Hilfe der Hydraulikpresse konnten dann auch die Kinder ihren Beitrag zum Saftpressen leisten. Der austretende Saft wurde teils direkt verköstigt und teils in Flaschen abgefüllt. Immerhin konnten etwa 40 Flaschen abgefüllt werden.

Alle Anwesenden waren vom Resulat begeistert und es bestand Einigkeit, dass im nächsten Jahr die Ernte und das Saftpressen wiederholt werden soll. Der Saft schmeckte wirklich köstlich, wie ein frisch gepflückter Apfel vom Baum.

An dieser Stelle einen herzlichen Dank an Abt Friedhelm, der die Presse leihweise zur Verfügung gestellt hat und an die vielen spontanen Helfer!

kurzer Hinweis: am 26.11.2016 findet die Pfanzaktion gemeinsam mit dem NABU auf der Klosterwiese sttt. Alle Vereinsmitglieder und Interessierten sind herzlich eingeladen bei der Pflege des Altbestandes und der Anpflanzung neuer Bäume zu helfen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*